Link verschicken   Drucken
 

Neuigkeiten

 

 

Am 11. April hatten wir anlässlich unserer Osterprojektwoche, ein kleines Osterfest auf dem Hof in der Krausestraße. Trotz der doch kühlen Temperaturen, hatten alle Kinder, gut eingepackt, ihren Spaß. Die Brombeerbande aus dem Haus 1 in der Gersdorfstraße, kamen mit Mandy auch vorbei. Die Kinder konnten viele tolle Sachen machen, wie z.B. Eiertrudeln auf dem Berg, Eier-Ziel-Weitwurf, Eier anmalen, Bilder ausmalen, Ostersträuße mit bunten Eiern beschmücken und und und. Es war für jeden etwas dabei...

Wir besuchen die Maxim-Gorki-Schule


Am 02.04.19 und 03.04.19 ging es für die Vorschulkinder zur Maxim-Gorki-Schule. Ganz aufgeregt und voller Vorfreude ging es mit den Kitabussen nach Bad Saarow. 
In der Schule angekommen wurden wir freundlich begrüßt und betraten zum ersten mal ein richtiges Klassenzimmer. Alle waren Mäuschen still und hörten der Lehrerin aufmerksam zu. Wir setzten uns in einen Kreis und stellen uns erstmal einzeln vor. Dann sprachen wir über unseren Ablauf. Wir lernten ein neues Gedicht passend zu Ostern und malten dazu einen kleinen Hasen. Danach gab es ein Arbeitsblatt mit einem Osterei mit verschiedenen Formen die wir farblich nachmalen und beenden bzw weiterführen konnten. Um uns dann nach dem sitzen etwas aufzulockern, standen wir auf und sangen das Lied vom Hampelmann und bewegten uns dazu. Zum Schluss holten wir unsere Rucksäcke und verließen Rückwärts den Klassenraum. Danach war die Schulstunde auch leider schon viel zu schnell vorbei und wir fuhren wieder zurück zur Kita. Aber wir freuen uns schon auf das nächste mal, denn die Maxim-Gorki-Schule in Bad Saarow ist von nun an unsere Kooperationsschule. :-) :-) :-) 

 

Am 11.3. und 12.3. fanden die ersten Elternversammlungen für alle Häuser im neuen Jahr statt. Gegen 19 Uhr begann der informelle Teil (Termine 2019, Neuwahl des Kita-Ausschusses, etc…). Danach konnte man sich an leckeren Häppchen, Kaffee oder Wasser stärken. Um 19:30 Uhr folgte der zweite Teil in Form von verschiedenen Workshops, die von dem pädagogischen Personal mit viel Arrangement vorbereitet und durchgeführt wurden. Die Themen waren Wald, Sprache, gesunde Ernährung und Sauna/ Schwimmen, diese wurden sehr gut von den Eltern besucht und es fand ein reger Austausch untereinander statt.

 

Wir bedanken uns herzlich für Ihr zahlreiches Kommen!!

 

Haben Sie noch Fragen oder Anregungen für weitere interessante Themen,

dann sprechen Sie uns doch gerne an!

 

Ihre Kita Schmusebacke

Ausflug zum Wettermuseum

 

Mit den Kitabussen ging es am Mittwoch, den 13.03.2019 für die Blaubären ins Wettermuseum. In Lindenberg angekommen begrüßte uns Hector der Wetterdrache mit offenen Armen, jeder konnte mal knuddeln und anfassen bis unsere Reise durch die Welt des Wetters begann. Wir wurden in einen Raum geführt wo wir mit zwei kleinen Experimenten starteten, wir erforschten den gläsernen Fahrstuhl und den Eiswürfelkran. Zur Stärkung gab es dann Nudeln mit Tomatensoße zum Mittag, damit wir den Spaziergang auf den "Wetterberg" schaffen konnten. Dort angekommen konnten wir beobachten wie ein Wetterballon in die Wolken stieg um Daten zum Wetter zu erfassen. Auf dem Berg war es so windig das wir fast weg geflogen sind aber von dort konnten wir sogar die Kuppel vom Tropical Island sehen. Zurück im Museum konnten wir dann alles begutachten, überall ein bisschen reinschauen und ausprobieren. Da sogar die Sonne etwas raus kam wurde uns mit einer "Zauberkugel" die Stärke der Sonne gezeigt, die ein paar Löcher in Papier brannte. Außerdem erzeugten wir Wind und Regen, lernten eine Wärmebildkamera kennen und Morsezeichen, die Kommunikationsart von früher wo es noch kein Telefon oder Handy gab. Zum Schluss machten wir in einer kleinen Scheune richtig Krach mit Donner, starken Wind und Regen Geräuschen und ließen jeder nacheinander einen Wetterballon steigen.  

Ein toller Ausflug bei ganz viel Wind ins Wettermuseum nach Lindenberg

 

Als wir, die Lernfüchse aus dem Haus 2 und die Vorschulkinder der Sonnenkinder aus Haus 3, am Dienstag, den 5.3.2019 das Wettermuseum in Lindenberg betraten, begrüßte uns ein großer, grüner Drache der Hector hieß. Er zeigte uns den Weg durch das Museum zu den Experimentierräumen. Dort stand schon für jedes Kind ein Teller bereit. Aber nicht für das Mittagessen- nein für echte Experimente, mit echten Kerzen und mit echten Eiswürfeln. Daraus entstand dann ein gläserner Fahrstuhl und ein Eiswürfelkran. Manch ein Kran schaffte 4 Eiswürfel gleichzeitig zu heben!

 

Nachdem die Experimente gelungen waren, sind wir zurück in das Museum. Dort durften wir uns alles genau ansehen und alle Schubladen und Türchen öffnen die dort waren und auch alle Knöpfe drücken, die wir gefunden haben. Einmal erzeugten wir so Wind, ein anderes mal Regen. Nach dem Mittagessen ging es dann nach draußen zu einem "Wetterhügel". Hier wurde ein Wetterballon gefüllt und steigen gelasssen. Der flog ganz hoch, bis in die Wolken. 

 

Die Aussicht dort oben war trotz Wind so toll. Wir konnten sogar das Tropical Island sehen. Zurück im Museum erkundeten wir den Garten, auch da gab es ganz viel zum ausprobieren, z.B. Donnergrollen und Regen. Zum Schluss dürften die Kinder noch den kleinen Heißluftballon starten lassen.

 

Es war für uns ein toller Tag!

Wir feiern Fasching

 

Am 06.03.2019 war es endlich so weit, unsere alljährliche Faschingsparty stand vor der Tür. Alles war bunt geschmückt und dekoriert. Groß und Klein kamen an diesem Tag verkleidet in die Kita, von Meerfungfrauen bis Schneewittchen war fast alles vertreten. :) Im Sportraum versammelten sich die Kindergarten-Kinder und starteten mit einer Modenschau.

 

Danach wurde nach Herzenslust getanzt, egal ob Stopptanz oder der beliebte Luftballon-Tanz. Das Highlight an diesem Tag war jedoch unser Heiratsmarkt. Jeder durfte seinem Freund / seiner Freundin das Ja- Wort geben. :) Als Andenken gab es es noch ein Hochzeitsfoto, sowie eine Urkunde.

 

Eine Konfettibombe beendete dann unseren wunderschönen Vormittag.

„Helau, helau, Party, Party“

 

In der „Schmusebacke“ ist was los. Alles ist bunt geschmückt. Girlanden hängen an den Decken, bunte Luftballons, Luftschlangen und große Clowns begrüßen Groß und Klein.

Auch die Kleinen haben viel Spaß beim Feiern: „Wir feiern Fasching“.

Große Kinderaugen entdeckten die verschiedensten Kostüme. Alle waren verkleidet. Ob Feuerwehrmann, Einhorn, Schmetterling, Polizist und Co., den Kids erwartete eine Faschingsparty mit Musik und Tanz, s.w. mit vielen Spielen. Natürlich darf die kleine Nascherei nicht fehlen. Zum Mittag freuten sich die Kinder über Pommes, Nuggets und Wiener.

 

Zum gelungen Abschied des Tages, erhielten die Kids ein kleines Geschenk zur Erinnerung.

 

Haus 1- Helau !

 

Was für ein Tag. Nach dem geglückten Fotoshooting aller Kinder und Gruppen treffen sich die Cowboys, Ritter, Feen und Elfen zur Modenschau auf dem roten Teppich. Unter viel Applaus und einer tollen Show präsentieren die Darsteller ihre Erdbeerkostümchen, Superhelden- Outfits und viele weitere kreative Kostüme.

Anschließend laden das Hawaiimädchen Kerstin, die Erdbeere Steffi, Piratin Mandy und Matrose Toni zur After Show Party ein. Unterstützung erhielten Sie dabei von Praktikantin Pikachu.

Bei Musik, Tanz und einigen Spielen mit Naschereien wird ausgiebig gefeiert und Spaß gehabt, bevor sich die Gruppen zum Mittag, bestehend aus leckerem Fingerfood, zurückziehen.

Wir besuchen das Planetarium


Am Dienstag, den 19.02.2019 machten sich alle Vorschulkinder auf den Weg nach Frankfurt (Oder). Der Weg dorthin war dieses mal besonders, denn wir fuhren nicht mit den Kitabussen sondern mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Erst mit dem Bus, dann mit dem Regionalexpress und anschließend noch eine Station mit der Regionalbahn. 


Beim Planetarium angekommen wurden wir auch schon freundlich begrüßt. Wir stiegen eine hohe Wendeltreppe empor, zogen unsere Jacken aus und setzten uns in einen Raum mit einer kuppelförmigen Decke. Alle waren gespannt was als nächstes passiert. Alles wurde dunkel und vor uns startete eine Filmvorführung. Der neugierige Thomas führte uns durch den Film. Er baute sich eine Bettrakete, zog sich einen Raumanzug an und flog damit zum Mond. Dieser erzählte uns ein bisschen vom Weltraum, von der Sonne die größer als die Erde ist und wie Sternschnuppen entstehen. Außerdem lernten wir noch die anderen Planeten kennen wie Uranus, Merkur, Saturn usw., während der ganzen Zeit war nur ein leises Flüstern zu hören...


Erst als es im Raum dunkel wurde und wir die Sterne sowie den Mond wandern sehen konnten wurde es lauter und Freude kam auf, als eine Sternschnuppe nach der anderen aufhellte... 

 
Da wir noch etwas Zeit hatten bis wir wieder in der Kita erwartet wurden, entschieden wir uns mit dem Zug zurück nach Fürstenwalde zu fahren. Im nahe liegenden Park aßen wir dann unsere leckeren Lunchpakete zum Mittag und konnten noch etwas dort spielen bis wir mit dem Bus wieder zur Kita fuhren.  :-) :-) :-) 

 

Wir entdecken Insekten

 

Am 12.02.19 hat uns Arthur von den Traubenwichteln seine geheimnisvolle Schatzkiste mitgebracht. In dieser befanden sich diverse Insekten, unter anderem ein Mistkäfer, eine Wespe und ein sehr großer Hirschkäfer, so wie viele weitere Krabbeltiere.

Neugierig und interessiert betrachteten wir uns alle Käfer ganz genau und die mutigen unter uns fassten sie sogar an. Zu jedem Tier konnte uns Arthur etwas sagen und falls nicht, hatte er uns auch ein Buch dazu mitgebracht.

 

 

Hurra, Hurra der Winter ist nun da.....

 

Nun hat uns der Winter nicht nur mit seinen Temperaturen erreicht,

sondern auch mit seiner weißen Schneepracht.

 

Zur Freude aller Kinder!

Ho Ho Ho...


Vormittag den 11.12.2018 war es endlich soweit. Wir Traubenwichtel und Sonnenkinder feierten unsere diesjährige Weihnachtsfeier. In gemütlicher Atmosphäre saßen wir zusammen und sangen Lieder, bis es an der Tür klopfte und siehe da, es war der Weihnachtsmann. Kinderaugen leuchteten vor Freude. Mutig trat einer nach dem anderen nach vorn und sagte ein Gedicht auf oder sang ein Lied. Auch ein Geschenk hatte der Weihnachtsmann für jeden einzelnen...

 

... Ab 16.30 Uhr hatten dann auch die Vorschulkinder der Blaubären und Sonnenkindern ihre Weihnachtsfeier. Extra für die Eltern haben wir Rotkäppchens abenteuerliche Reise durch den Märchenwald eingeübt. Anschließend gab es noch zwei Lieder und ein Gedicht. Mitten drin klopfte es an der Tür und herein kam der Weihnachtsmann. Ganz erfreut lauschte er dem Programm und hinterher durfte jedes Kind einzeln vor dem Weihnachtsmann treten und ihm ein Gedicht oder Lied aufsagen so das alle ein Geschenk bekamen. Nach der Bescherung saßen wir mit den Kindern und Eltern besinnlich zusammen, aßen Kuchen und tranken Kakao und Kaffee bis sich unsere Feier mit kleinen Spielen dem Ende neigte. 

Ho Ho Ho sagte der Weihnachtsmann, und trat in unsere Gruppenräume….

 

Nun beginnt die schöne Weihnachtszeit, und dazu gehören auch die Weihnachtsfeiern. Am 5.12. hatten die Erdbeerbande, die Grashüpfer und auch die Möhrenzwerge aus der Krausestraße ihre eigene Weihnachtsfeier am Vormittag. Die Aufregung bei den Kindern war an diesem Tag besonders groß. Viele Kinder hatten sich extra hübsch gemacht.

 

Die Gruppenräume waren weihnachtlich geschmückt, die Weihnachtsmusik spielte leise im Hintergrund und die Spannung in der Luft knisterte. Wann kommt er endlich, der Weihnachtsmann? Und dann war es endlich soweit, es klopfte an der Tür und da stand er, der alte Mann, mit seinem weißen Bart und seinem roten Mantel. Nach und nach besuchte er die einzelnen Gruppen. Die Augen der Kinder waren RIESEN GROß.

 

Einige waren ohne Scheu, manch andere sehr zurückhaltend. Nachdem der Weihnachtsmann alle lieb begrüßte und manche Angst dann weg flog, haben die Kinder, so wie sie konnten, etwas dem Weihnachtsmann vorgetragen. Der alte Mann, der eine seeeehr lange Reise für uns aufnahm, freute sich riesig darüber und übergab jedem einzelnen als Dank, ein schönes Geschenk.

 

Zum Abschluss verabschiedete sich der Weihnachtsmann mit den Worten: „Seit immer schön lieb! Bis bald!“ Dann nahm er seinen leeren Sack und seine Rute und zog weiter. Die Kinder schauten sich dann ihre tollen Geschenke an, und freuten sich, dass sie diese später mit nach Hause nehmen konnten.

 

Das war ein schöner Vormittag, DANKE lieber Weihnachtsmann, dass du uns besucht und so reich beschenkt hast! Bis bald!!!

Wintermarkt 2018

 

Auch in diesem Jahr, fand wieder unser Wintermarkt in der Kita Schmusebacke statt. Am 01.12. gegen 15 Uhr öffneten wir unsere Pforten. Viele fröhliche und gut gelaunte Gäste besuchten uns. Welche mit, manch anderer ohne Kinder. Es war für jeden etwas dabei.

 

Leckerer, selbstgebackener Kuchen, Kaffee, Kinderpunsch für die Kleinen, aber auch Glühwein, der bei den winterlichen Temperaturen noch besser schmeckte. Crêpe und Waffeln durften auch nicht fehlen, genauso wie die alles geliebte Bratwurst mit Brötchen, frisch vom Grill.

 

Aber wir hatten noch sooo viel mehr, das Kinderkarussell, das Kerzen gießen, die Backstube, das Basteln, viele tolle unterschiedliche Verkaufsstände (Bei weiterem Interesse stellen wir gerne einen Kontakt her, sprechen Sie uns an!), unsere Fotobox, das Puppentheater und auch die Sambakids aus Berlin, mit ihren super tollen Trommeln, die für ordentlich Stimmung sorgten.

 

Gegen 18 Uhr, hieß es dann auf Wiedersehen.

Und wie jedes Jahr, sagen wir „DANKE“ für Ihr Kommen, es hat uns gefreut, dass Sie bei uns waren!!!!

 

Ihre Kita Schmusebacke :-)

Wintermarkt

Kinderturntag

Am 14. 11. 18 ging es für die Vorschulkinder der Lernfüchse, Blaubären und Sonnenkinder in die Pneumant Sporthalle, um dort beim Kinderturntag dabei zu sein. Dort angekommen zogen wir uns unser Sportzeug an, gingen in die große Turnhalle und waren ganz aufgeregt. Wir schauten uns um und beobachteten etwas die anderen Kinder, die ebenfalls dort waren, bis wir an der Reihe waren. Als wir endlich dran waren, machten wir uns erstmal ausgiebig warm. Anschließend wurden wir gemessen und gewogen.

Als erste Übung sollten wir auf einem Bein stehen, das konnten wir schon ganz gut. Auch über die Bank balancieren, Dreierhopp und andere Sprungübungen meisterten wir mit links. Beim Liegestütz haben wir dann aber etwas geschummelt und eher den Po hoch und runter gemacht statt die Arme, aber das hat keiner gemerkt, so dass die meisten mindestens 10- 15 in einer Minute geschafft haben. Als letzte Disziplin kam der Ausdauerlauf. Wir sollten ganze 4 Minuten im Kreis rennen, puh das war ganz schön schwer, aber wir haben es geschafft.

Und da wir alle so toll mitgemacht haben, gab es sogar eine Urkunde und einen Turnbeutel mit einer Überraschung drin. Vor den Weg zurück in die Kita zogen wir uns dann um und konnten uns mit Obst und Gemüse sowie etwas zu trinken stärken.

Ein Tag bei der Bundeswehr

Am Mittwoch, den 07. 11. 2018 hieß es für die Blaubären, wir fahren zur Bundeswehr. Auf den Weg dorthin war den Kindern die Aufregung etwas anzumerken, es wurde fleißig geschnattert und Fragen gestellt.

Dort angekommen wurden wir auch schon von den ersten Rekruten begrüßt und die Begleitpersonen mussten ihre Ausweise abgeben. Dann wurden wir von Herrn Holz, dem stellvertretenden Chef empfangen und redeten über unseren Tagesablauf. Zuerst wurde uns gezeigt was ein Soldat alles in seinem Rucksack hat. Wechselsachen, Schlafsack, Trinkflasche, Besteck, Essen und vieles mehr. Anschließend gingen wir zu einem großen Platz wo viele Soldaten für ihre Abschlussfeier übten. Wir waren sehr überrascht, dass alle im Gleichschritt gingen und sogar zwei Frauen dabei waren. Wir durften Herrn Holz helfen zehn Soldaten Urkunden zu überreichen, die ihre Ausbildung beendet hatten, dass war aufregend. Danach haben alle einstimmig ihren "Schlachtruf" gerufen, dass sehr laut wurde und uns ertwas erschreckte. :)

Danach wurde uns die Bundeswehrpolizei (Feldjäger) gezeigt, wir konnten ins Auto klettern, alles anfassen und sogar die Sirene anmachen. Außerdem konnten wir unsere Fingerabdrücke auf ein Blatt machen. Als kleine Überraschung durfte wer wollte mit einem kleinen Hund spielen. Der hat uns auch seinen Pfotenabdruck auf unser Blatt gemacht.

Zu guter Letzt konnten wir lecker Nudeln mit Tomatensoße, Pommes und Nuggets oder Milchreis zum Mittag in der Kaserne essen. Und auf dem Weg zu den Kitabussen wurde dann auch der Gleichschritt von den Blaubären geübt. :)

Halloween 2018

Spinnenfuß und Krötenbein

Wir sind viele Geisterlein.

Wir haben leere Taschen

Und möchten was zu naschen!

Süßes sonst gibts Saures!

 

Am 02. 11. 18 um 18 Uhr ging es wieder los. Alle 4-6 jährigen Kinder der Kita zogen schrecklich, schön verkleidet und bewaffnet mit Lampion und Halloweenspruch um die Häuser. Wir gingen die Krausestraße runter sowie durch das Neubaugebiet und ließen dabei keine Türklingel unberührt um dort kleine Leckerein und Obst zu sammeln. Ganz erschöpft von dem etwas längeren Spaziergang konnten wir uns zurück in der Kita dann an unserem tollen Büffet ordnetlich stärken und neue Kraft tanken. Um anschließend zu tanzen und unsere Kostüme in einer Modenshow vorzuführen bis wir dann total müde in unsere Betten gefallen sind und von dem tollen Abend träumten. :)

Basteln für den Wintermarkt

 

Am 21. November trafen sich ein paar Muttis aus unserer Einrichtung und ein paar Erzieher zum jährlichen Adventskranz-Basteln. Es war ein richtig schöner und auch lustiger Nachmittag.

Dabei sind nicht nur wunderschöne Kränze zum Advent entstanden, nein,

sondern auch sehr dekorative Türkränze.

 

Diese kann man bei uns käuflich erwerben.

Entweder ab sofort oder am 1. Dezember, bei unserem Wintermarkt.

ABER Achtung!!! Wer zuerst kommt, mahlt zuerst! ;-)

 

Wir sagen DANKE liebe Muttis,

für Ihre Zeit, für Ihre Kreativität und für Ihr geschicktes Händchen,

auf ein baldiges Wieder-Basteln!

 

 

15. Bundesweite Vorlesetag

16. November 2018

 

„Der Bundesweite Vorlesetag von Stiftung Lesen, der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Deutschen Bahn Stiftung findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November statt und gilt heute als das größte Vorlesefest Deutschlands.

Ziel ist die Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen“                    Quelle: www.stiftunglesen.de

 

 

Zum Heutigen Vorlesetag in der Kita Schmusebacke, besuchte uns Sophie, eine Schülerin der Rahn-Oberschule aus Fürstenwalde. Mit in ihrem Gepäck ein dickes, fettes Märchenbuch und schöne Bilder zum Bemalen. Alle Kinder hörten ihr gespannt zu. Erzählten danach noch von dem was sie hörten. Unsere Kinder lieben es, wenn man ihnen spannende Geschichten oder alte, vielleicht vergessene Märchen erzählt oder vorliest.

 

Wir sagen DANKE und freuen uns auf das nächste Jahr!

 

 

Musik mit Katrin Liebsch….

 

Es ist Freitag, und da kommt Katrin Liebsch (Kinderklangwelt) zu uns.

Katrin bietet in unserem Haus, für alle Kinder ab 2 Jahren eine Musikstunde an.

Dort wird nicht nur gesungen, geklatscht und getanzt, sondern auch musikalisches Wissen vermittelt.

 

Musikalisches Wissen, dazu gehört z.B. auch zu erkennen, ob ein Lied schnell oder langsam, laut oder leise ist. Dabei werden Fachbegriffe, wie „Piano, Largo, Andante, etc.“ in niedlich, bunte kindgerechte Monster verwandelt, die dazu auch noch so komische Namen haben.

Die Kinder lieben diese kleinen verrückten Tierchen, und merken sich auf diese Weise, die schwierigen Begriffe.

 

In jeder Stunde wird das bereits erlernte wiederholt und auch was Neues hinzugefügt.

 

Die Musikstunde mit Katrin ist ein bunter musikalischer Mix aus allem.

 

Wir feiern Halloween

 

Auch die Kleinen können feiern. Am Vormittag hieß es: „Herzlich Willkommen zu unserer Halloweenparty“. Gemeinsam haben die „Grashüpfer“ und die „Erbeerbande“ mit den Kindern unter 4 Jahren sich in den schön geschmückten Räumen der „Grashüpfer“ getroffen.

Dort haben wir „Geisterkegeln“ gespielt, lustige Lieder gesungen, Blätterkränze gebastelt eine kleine Modenschau mit Fotoshooting durchgeführt.

 

Natürlich gab es auch kleine lustige Leckereien zum Naschen.

Herzlich Willkommen,

liebe Hexen, Monster und kleinen Geister….

 

Auch in diesem Jahr findet bei uns in der Krausestraße eine Halloween-Party für alle Kinder ab 4 Jahren statt. In der Küche wurde ordentlich was her gerichtet.

 

Alles was so kleine Geister mögen.

 

Auf weitere Bilder darf man sich freuen…..

Die Möhrenzwerge fahren das erste Mal in den Wald

 

Für uns Möhrenzwerge war es nun auch endlich soweit.

Am 4. Oktober 2018 ging es in den Wald. Ein Start für unser neues Abenteuer. Unsere Busse waren startklar. Vorfreude und pure Aufregung lagen in der Luft.

 

Angekommen im Wald, staunten wir nicht schlecht. Die Augen der Kinder wurden immer größer. Denn sie wollten endlich für sich alles erkunden. Aber wichtig war vorneweg, eine Belehrung, wie wir uns im Wald verhalten. Marcel erklärte uns zu Beginn alles. Wo wir essen, wo wir auf die Toilette gehen, wo wir Hände waschen und und und...

 

Bis zum Mittagessen tourten wir durch den Wald. Ein Spaß für jedermann. Dabei konnte man auch tolle Sachen entdecken. Einen unterirdischen Bau haben wir gefunden. Welches Tier darin wohnt oder wohnte, wissen wir nicht.

 

Zurück in der Villa Schmusebacke stärkten wir uns am deftigen Mittagessen und Tee. Wir haben uns dazu entschieden, den Mittagsschlaf im Wald nicht zu machen. Denn wir wollen unsere Zeit hier voll auskosten.

 

Die Kinder hatten einen riesen Spaß im Wald. Am Nachmittag gegen 15 Uhr, hieß es Abfahrt. Mit vielen Eindrücken und der Vorfreude auf das nächste mal kamen wir in der Kita dann an.

 

 

Unsere Herbstfahrt ins Irrlandia 2018

 

Am 26. September starteten alle Kindergartenkinder mit dem Bus nach Storkow. Die Aufregung bei den Kindern war groß. Verständlich... :-) Wir verbrachten einen schönen Tag, bei herrlichem Wetter dort. Wir sind gerutscht, sind durch dunkle Höhlen gekrabbelt, sind geklettert, sind Karusell gefahren, und und und....

 

Zum Mittagessen stärkten wir uns an belegten Broten, Wiener Würstchen, hausgemachten Bouletten und Obst und Gemüse. Nachmittag machten wir uns nach und nach auf den Heimweg.

Einige Kinder machten im Bus erstmal ein kleines Nickerchen.

 

Das war ein richtig schöner Tag, für klein und auch groß...

 

 

Fahrt zur Gläsernen Molkerei in Münchehofe

 

Am 17.09.2018 fuhren die Vorschulkinder der Sonnenkinder und die Lernfüchse in die Gläserne Molkerei.

Bevor die Führung los ging, haben die Kinder "Schutzkleidung" bekommen, z.B. eine Haube für die Haare, Handschuhe oder Schuhüberzieher. Wer wollte konnte sich diese anziehen.

 

Dann ging es los. Über einem Gläsernen Gang konnten sich die Kinder direkt die Molkereiproduktion anschauen und haben alles Wissenswerte über die Herstellung und Produktion von BIO- Käse, BIO- Butter und BIO- Milch erfahren.

Zwischendurch konnten die Kinder ihre eigene Butter "schlagen". 

Dazu bekam jedes Kind einen Plastikbehälter und der musste ordentlich geschüttelt werden.

 

Und am Ende der Führung konnten die Kinder die verschiedenen Bio- Milch- und Käsesorten verkosten.

 

Mmmmmhhh, das war lecker!

 

 

Teamweiterbildung

 

Am 21.09.2018 hieß es für das Team der Kita Schmusebacke Weiterbildung. Unser Thema war diesmal das Projekt von der AOK Jolinchen-KIds.

Als erstes haben wir uns mit einem gesunden Frühstück gestärkt und haben uns auch mal mit den anderen Kollegen aus den anderen Häusern austauschen können.

Doch dann ging es auch schon los. 

 

JolinchenKids ist ein Kita-Programm, das die Gesundheit von Kindern bis sechs Jahren fördert. Im Mittelpunkt des Programms stehen Ernährung, Bewegung und seelisches Wohlbefinden. Ebenso viel Wert legt JolinchenKids darauf, Eltern aktiv einzubeziehen und die Gesundheit der Erzieherinnen zu fördern. 

 

Es war super interessant und wir konnten interessante Sachen mitnehmen und haben auch viel neues kennengelernt. In den nächsten Wochen werden wir Jolinchen-Kids immer mehr in unsere pädagogische Arbeit integrieren. 

Wir haben viele tolle Materialen an die Hand bekommen und auch einen Ernährungzug um den Kinder das Thema näher zu bringen. 

 

Wir werden nach und nach noch ein paar Sachen auf unseren Speiseplan ändern. Haben Sie Fragen zu diesen Thema, sprechen Sie uns gerne an.

 

Auch unsere technischen Kräfte hatten einen Fortbildungstag und haben viele neue Rezepte ausprobiert und wir dürften die tollen neuen Sachen verkosten. Diese waren sehr lecker und es war ein toller uns spannender Fortbildungstag.

 


 

Aktuelles